STARTmeldungen

Junge Menschen dort „abzuholen“, wo sie mit ihren Fragen bei der Wahl ihres künftigen Berufs stehen, hat sich die Initiative „START-Schule trifft Beruf“ vorgenommen. Unternehmer Willi Hartmann kennt die Probleme der künftigen Azubis und weiß, wo der Schuh drückt. Niederschwellig kommen die Firmen und die jungen Leute in Kontakt. Und das kommt immer besser an.

Initiative „START“

Unternehmer Willi Hartmann setzt als Ausbildungs-Coach auf das unkomplizierte Kennenlernen zwischen Firmen und jungen Menschen.

Es ist eine Starthilfe, die Willi Hartmann und Mitarbeiter geben. Sie sind Türöffner für junge Menschen, die den Kontakt mit ihrem künftigen Beruf suchen. Hergestellt wird er, indem sich Vertreter der Betriebe (meist Azubis, in seltenen Fällen auch „frisch gebackene“ Mitarbeiter) mit Schülern an einen Tisch setzen, ungezwungen über deren Erwartungen, die jeweiligen Profile des Berufsbildes oder die Anforderungen sprechen. Diese lockeren Plaudereien lösen einen enorm wichtigen Effekt aus. Denn Firmen und potentielle Azubis treten in einen Dialog, bauen Hemmschwellen ab und erfahren Dinge, die in einem Vorstellungsgespräch womöglich nie zur Sprache gekommen wären.

Die Events aus dem Hause Hartmann kommen prima an. Und einige Teilnehmer teilen ihre Erfahrungen mit dem Projekt auf den folgenden Seiten mit.

Das sagen die Auszubildenden

Ihnen soll START Orientierung bieten. Und im Idealfall die Entscheidung für einen Ausbildungsberuf erleichtern. 

Das sagen die Unternehmen

START ermöglicht Unternehmen den ungezwungen Kontakt zu möglichen Auszubildenden. 

Und das sagen die Schulen

Klappt der Austausch zwischen ihren Schülern und den Unternehmen? Die Schulen haben dazu eine Meinung.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.